Nachrichten an Ubique-Terrarum

 

Aus technischen Gründen ist die Eingabe neuer Gästebucheinträge seit Herbst 2014 leider nicht mehr möglich. Wir dokumentieren an dieser Stelle die Beiträge aus den Jahren 2007 bis 2014 sowie - ganz am Ende dieser Seite - einige Einträge aus dem Jahr 2004, als die ersten Ubique-Terrarum-Bände neu erschienen sind. Voraussichtlich wird die Gästebuchfunktion im Lauf des ersten Halbjahrs 2017 wieder vollständig zur Verfügung stehen.


UT-Team
E-Mail
31.10.15
23:49 Uhr

Seit ein paar Tagen ist auch Band 6 "Befehl des Radscha" als eBook verfügbar!
Das UT-Team

 

Rainer Köthe
E-Mail
01.10.14
19:44 Uhr

Wann kommt denn auch "Befehl des Radscha" als e-book?
Herzliche Grüße
Rainer Köthe

 

Michael Steen
E-Mail
23.09.14
22:48 Uhr

Irgenwann kurz vor Mitte der 50er Jahre wurden uns in der Jugendgruppe die ersten 2 Bände Stück für Stück vorgelesen.
Zu dieser Zeit war für uns Jungen die Welt noch riesengroß, und Alles aus fremden Ländern war ungemein spannend.
Im Laufe der nächsten Jahre, bis zum Schulschluß 1961, habe ich mir alle 10 Bände in Original-Ausgabe schenken
lassen ( mal zu Weihnachten, mal zum Geburtstag ).

Es sind die einzigen Bücher "aus dieser Zeit" die ich noch habe und jetzt gern an Interessierte abgeben würde.


Viele Grüße

 

Ulrich Gibitz
E-Mail
03.05.14
18:45 Uhr

Als vor zwei Jahren meine Eltern starben , entdeckte ich (Jahrgang 1947) im Keller ihres Hauses einen alten Bücherschrank mit über 100 Büchern, die ich in den 50er Jahren geschenkt bekommen hatte. Da ich nun schon seit über 40 Jahren mit Kindern und Jugendlichen arbeite und dabei in vier Erdteilen und acht Ländern gelebt habe, habe ich mich immer wieder gefragt, was wohl in meiner Kindheit den Anstoß für diesen Lebensweg gegeben haben könnte. Mein Fund hat mir, zumindest teilweise, eine Antwort gegeben. Ob es nun die vielen Göttinger Jugendbände waren, mit ihren Reisen in die Vergangenheit und in fremde Länder oder die Dutzende Bände von Karl May, Gerstäcker, Möllhausen und anderen - all das weckte damals in mir eine unstillbare Wissbegier und Sehnsucht nach fernen Ländern. Und einer meiner absoluten Lieblingsschriftsteller war dabei Herbert Kranz und ich begann, als ich jetzt seine Bücher sah, mich zu erinnern, wie ich besonders durch ihn und seine Anmerkungen angeleitet worden war, diese Bücher nicht nur als Unterhaltung sondern auch als interessanten Lernstoff zu betrachten, was z.B. dazu führte, dass ich als 9-Jähriger wichtige Informationen in ein Heft herausschrieb und etwa (z.B. mit Hilfe von Karl May) versuchte, die Sprache der Sioux oder Apachen zu lernen.
Vielleicht war das alles der Auslöser für mein späteres Sprachenstudium und die großartigen Bücher von Herbert Kranz tragen eine "Mitschuld" daran, dass ich auch noch heute mit fast 70 mit Begeisterung in fernen Ländern lebe und arbeite und Freunde in aller Welt habe.

 

Jürgen Brand
E-Mail
19.04.13
09:39 Uhr

Hallo liebe Leser,

ich habe jetzt eine neue Autoren-Homepage mit Gästebuch
Falls das Interesse besteht, hier der Link: http://rurufi.ibk.me

Viele Grüße
Jürgen Brand

 

Beate Kittlaus
E-Mail
04.02.13
09:56 Uhr

Durch diese Homepage und einen lieben Gästebucheintrag bin ich nun glückliche Besitzerin aller 10 Original-Bände in hervorragender Qualität (meine eigenen 3 Exemplare waren zerlesene, aussortierte Büchereibücher). Wie freue ich mich, wenn ich wieder ein neues Buch aufschlagen darf und in die Vergangenheit verschwinde, in andere, fremde Welten und dort auf Menschen mit Wertvorstellungen und Moral treffe! Danke!

 

walter brantner
E-Mail
03.02.13
14:06 Uhr

Herzlichen dank dafür, dass es schon 2 dieser bücher für den kindle gibt!!! ich hoffe sehr, daß auch die anderen teile noch als ebooks veröffentlicht werden!!!

liebe grüsse, walter

 

Anneli Feik-Wagner

02.02.13
17:00 Uhr

Ich war 13 Jahre, als mein älterer Bruder "Tod in der Skelettschlucht" aus der Bücherei mitbrachte und ich das Buch in einer Nacht am Küchentisch "verschlang". (ich war heimlich aufgestanden nachdem alle zu Bett gegangen waren). Die anderen Bände auszuleihen war gar nicht so einfach, sie waren immer "weg"! Doch mein Bruder und ich waren zäh, und schließlich hatten wir alle Bände verschlungen.
Auch meine Kinder sind grosse Leseratten. Leider konnte ich vor einigen Jahren für sie in keine Kranz Bücher in den Bücherein finden......
Aber vor einiger Zeit bestellte ich die Bücher bei Amazon, las sie mit der gleichen Begeisterung wie als Kind, und gab sie an meine Enkel weiter. Ihr Kommentar nachdem sie die Bücher gelesen hatten: warum gibt es nur 10 davon?!!!!!!!!!!!!

 

Helmut Pätzold
E-Mail
03.01.13
18:58 Uhr

Als alter Fan dieser Buchreihe verfolge ich die heutigen Aktivitäten hier im Netz mit Interesse. Ich habe alle 10 Bände in Original-Ausgabe jetzt nochmal rausgekramt und erneut gelesen. Spannend wie damals.
Da ich nicht mehr ganz jung bin, wäre ich bereit, die Bücher abzugeben. Hat jemand Interesse?
Viele Grüße
Helmut Pätzold

 

Hans Spiekermann
E-Mail
09.11.12
15:33 Uhr

Unglaublich, eine echte Entdeckung, die ich erst heute gemacht habe: Zuletzt in den späten Fünfzigern gelesen, nie aus dem Kopf gegangen, heute wieder in einer Assoziativkette (durch Helsinki trottend!) an den Chef, GG und Neunauge gedacht, per google gesucht und gefunden! Wie heißt es da in Bd.5 (Leseprobe!) nach erfolgreicher Nachtlandung an die Fluglotsen im Tower:
"Danke".

 

Wolfgang
E-Mail
27.10.11
09:45 Uhr

Ich schätze mich glücklich, die komplette Reihe der Kranz-Bände in meinem Regal stehen zu haben. Sie waren die einzigen Bücher, die mein Vater in seiner Jugend besessen hatte, dementsprechend wurde er von ihnen auch geprägt. Ich bin jetzt 43 und lese sie alle Jahre wieder in einem Satz durch! Schwer zu sagen, was diese Faszination ausmacht... Ist es die feine, heute etwas antiquarisch wirkende Sprache? Die überaus farbig gezeichneten, zutiefst menschlichen Charaktere? (mein persönlicher Favorit, der mich immer wieder zum Lachen bringt: Mössjöh Neunauge )

Ein paar Punkte möchte ich in diesem Forum zur Diskussion stellen:

1. Die zeitliche Einordnung: Hat mich immer verwirrt, dass einerseits auf einen "bevorstehenden großen europäischen Krieg" hingewiesen wird, andererseits in Nachkriegsflugzeugen wie der Lockheed Constellation geflogen wird. Aber wie ich in diesem Forum nun gelesen habe, hat Kranz offensichtlich verschiedene Epochen in einen Handlungsstrang verwebt. Nun, warum auch nicht? Ich wundere mich nur, dass er das nirgendwo erklärt, denn damit hat er sicherlich viele Leser in Verwirrung gestürzt. Und es lag ihm offensichtlich viel daran, sachlich und fachlich korrekt zu sein, wie die umfangreichen Wort-und Sacherklärungen am Buchende zeigen (Diese sind heutzutage überaus köstlich zu lesen ("Elektronenblitz heißt ein neues Gerät, das der Photograph verwendet"))

2. Sprache: Dass GG nahezu alle Sprachen der Welt, auch Brasilianische Regenwald-Dialekte beherrscht, werte ich als literarischen Kunstgriff, um die Handlungen überhaupt in derart viele Umgebungen legen zu können.
Was mich aber wiederum verwirrt: Der Chef spricht nur Englisch. Neunauge nur Französisch. Das wird an vielen Stellen ausdrücklich erwähnt. Und doch kommunizieren die beiden auf Sardinien (beim Überfall auf den Nuraghe) plötzlich überaus lebhaft miteinander. Hat Neunauge auf dem langen Flug von Singapur nach Sardinien vielleicht Englisch gelernt? Das hätte ich dem stolzen Südfranzosen nicht zugetraut. )

3. Hierarchien: Interessant finde ich, dass bei dem ausgeprägte humanistischem Weltbild, das die Protagonisten auszeichnet, doch eine gewisse Zweiklassen-Gesellschaft durchschimmert. GG, der Chef und der Graf sind zwar mit all ihren Schwächen überaus menschlich gezeichnet, stehen aber im Rang deutlich über Plumpudding, Neunauge, Figur und Tschandru, die bestenfalls als "Begleiter", oft aber auch als "Diener" bezeichnet werden. Und bei aller Wärme und Respekt, die von oben nach unten (und umgekehrt) fließt: Allein die Tatsache, dass sich GG, Chef und Graf mit "Sie" titulieren lassen, ihre Begleiter aber mit "du" anreden, mutet heute etwas schräg an, oder? Der Chef bietet Plumpudding zwar mal das "du" an, das hält aber nicht lang vor ) Da ist offensichtlich eine gesellschaftliche Stufe, die sich kaum überwinden lässt.
Schön finde ich , dass sich GG, Chef und Graf untereinander über die ganze Zeit mit "Sie" ansprechen. Das hat etwas von großem Respekt und ist der heutigen "Bussi-Bussi" - Gesellschaft irgendwie abhanden gekommen.

Würde mich über eine Diskussion freuen!

Wolfgang


aerius575
E-Mail
05.10.11
12:44 Uhr

Über die Ahrenshooper Literaturtage aus der heutigen Zeit werde ich auf diese Seite, zu Ehren von Herbert Kranz und seinem Werk aufmerksam.
So wie viele andere es hier im Forum berichten, ist es auch mir vor gut 50 Jahren ergangen. Seine Texte haben sich "ein-ge-prägt" und bleiben abrufbar:
- Da ist zum einen das Erleben der anderen Kulturen, das Reisen in und durch die Welt.
- Da ist zum anderen die lebendige Schilderung der Aufgabenerledigung im Team. Und wie sie erfolgreich miteinander eine Form fanden nicht nur ihre "Arbeit" zu tun, sondern auch "mit-ein-ander" im Leben zu sein, als Einzelne und als Team.
- Ein Weiteres aus der Reflektion der dazwischenliegenden Jahre betrachtet, ist der klare "Wertestandpunkt", der sich durch alles wie ein unscheinbarer, aber doch ununterbrochener "weißer Faden" durchzieht. Und dem jungen Menschen von damals Orientierung gab, gerade auch in den schier unüberwindlichen Schwierigkeiten die das UT-Team erlebte und darin für sich jeweils einen lösungsorientierten Weg fand.
Interessant wäre es, die Form dieser Geschichten daraufhin zu betrachten, zu "unter-suchen", worin ihre über Jahrzehnte andauernde, nachhaltige Wirkung liegt.
Ich werde dieses Forum und die diese Seite sicherlich immer wieder aufsuchen und am weiteren Fortgang anteilnehmen.

Mit guten Wünschen
aerius575

 

Tina theotina@live.de

07.07.11
13:58 Uhr

Als Kind habe ich die Bände aus der Bücherei ausgeliehen, dann selbst gekauft. Meine eigenen Kinder wuchsen damit (begeistert) auf und jetzt, als alte Lehrerin, lese ich meinen Schülern (auch begeistert) immer noch daraus vor. Eines Tages fand ich in einem Schulbuch die Geschichte aus "Tod in der Skelettschlucht", wo über einen Knaben Gericht gehalten wird.
Diese Geschichte kannten meine Schulkinder längst...
Danke für dieses Forum, danke posthum an den unvergesslichen Herbert Kranz!

 

kristiane

28.06.11
19:14 Uhr

Gefangen im Lesestoff.Das war ich als Kind, auch noch später. Leider wurden sie irgendwann nicht mehr aufgelegt. Sie sind spannend und lehrreich, allein durch die Erklärungen im Anhang. Hatte einen Brief als Kind von Herrn Kanz. Leider ist er im Laufe der Zeit verloren gegangen.Super,super daß es diese Bücher wieder gibt.

 

Thedor

15.06.11
14:55 Uhr

Das mein Eintrag immer noch hier ist. Ich habe ihn doch 2009 Eingetragen.:)

 

hupsy
E-Mail
27.04.11
12:10 Uhr

kranz gab mit dieser reihe wichtige impulse für mein leben: in die weite welt mit ihren vielen kulturen zu schauen; zu sehen, dass freundschaft über grenzen möglich ist. besonders aber praktiziere ich seit einem halben jahrhundert etwas, was in band 3 vorkam, frank blinn sagt gg, er könne die angebotene hilfe nicht bezahlen, und gg rät ihm, die hilfe "gratis" anzunehmen, sir später einmal jemandem weiterzugeben, der auch nicht bezahlen könne.
die vielleicht zeitbedingten urteile über die "weiße rasse" und damit verbunden - vielleicht ungewollten abwertungen von menschen anderer hautfarbe - nicht pauschal - problematisiere ich immer, wenn ich die bücher jungen menschen empfehle.
viel erfolg für die edition.
hupsy

 

Wolfgang

24.04.11
11:52 Uhr

Herzlichen Dank für die Neuausgabe, die es mir ermöglicht hat, die komplette Serie, die ich aus meiner Jugend kenne, zu lesen. LG aus Wien.

 

Dr. Frank Stefan Becker
E-Mail
30.01.11
21:50 Uhr

"Das Haus der Sieben Türme" hat mich (Geb. 1952) als Jugendlicher fasziniert und massgeblich dazu beigetragen, dass ich immer in den Libanon wollte - was wegen des Bürgerkriegs erstmals 1996 möglich war.
Und die gelungene Verbindung von sorgfältiger (im Nachwort dokumentierter) Recherche und spannender Handlung war für mich ein großes Vorbild, als ich vor zehn Jahren selber Romane zu schreiben begann.
Schön, dass es die UT Bände wieder gibt - sie sind zeitlos!

 

UT-Team
E-Mail
31.01.10
23:49 Uhr

Liebe Eva Torkler und alle anderen UT-Fans, der Band 9 ist in Vorbereitung und erscheint (hoffentlich) noch in der ersten Jahreshälfte 2010! Die Arbeit an den Büchern erfolgt ausschließlich in der Freizeit - und davon ist leider nicht immer soviel vorhanden wie man eigentlich bräuchte… Deshalb brauchen manche Bände mehr Zeit als andere.
Das UT-Team

 

Eva Torkler

25.01.10
11:47 Uhr

Hallo, liebes UT-Team!
Ich würde so gern wissen, wann der nächste Band erscheint und warum es immer so lange dauert bis wieder ein Buch herauskommt.
Ich und mein Neffe warten schon sehr ungeduldig.

Liebe Grüße, E. Torkler

 

GG

29.09.09
22:51 Uhr

Ja, es ist wirlkich toll, dass diese Bücher wieder erscheinen, obwohl ich es nicht mehr benötige. Habe fast 10 jahre gebraucht, um alle Bände gebraucht zusammenzusammeln.
Sie representieren einiges, woran ich als Jugendliche geglaubt habe und dass man soviel über andere Länder dabei lernen konnte, war auch toll. GG ist natürlich meine Lieblingsgestalt...


Felicitas Pohl
E-Mail
21.09.09
19:57 Uhr

Hi,
noch ein Nachtrag von Felicitas!
ich wusste nicht, dass Herbert Kranz noch so eine Fangemeinde hat!
Wenn ich jünger wäre, würde ich sofort in der Company mitmachen!

Liebe Grüße an alle Ubique-Terrarum-Fans!

 

Felicitas Pohl
E-Mail
21.09.09
19:49 Uhr

Hi, ich bin jetzt 58 und immer noch mit Ubique Terrarum verbunden! Es waren die besten Bücher meiner Kindheit (ich war zehn, als ich die ersten las), und aktuell suche ich auch immer noch nach zweien, die mir fehlen. Ich hab mich seitdem für ferne Länder interessiert, für Natur und Umwelt, und vielleicht auch deswegen Geographie studiert. Ich möchte Herrn Herbert Kranz, auch wenn er jetzt nicht mehr unter uns weilt, sehr herzlich danken! Und dem Verlag!
Vielleicht bekomme ich die beiden fehlenden Bände ja noch ...
Viele Grüße an alle Fans von Herbert Kranz und Ubique Terrarum!

Felicitas Pohl

 

Daniela
E-Mail
25.07.09
19:04 Uhr

Hallo,

ich bin ebenfalls ein begeisterter Leser. Danke für die Neuauflagen, ich habe mir gerade alle bisher erschienenen bestellt! Meine alten Exemplare stammen aus einer Büchereiauflösung, waren damals schon sehr zerlesen und fallen jetzt langsam auseinander wie ägyptische Papyri aus der 1. Dynastie..
Hallo Susanne, dies betrifft Deine Nachricht vom März, dass Du eine Ubique-Terrarum-Story geschrieben hast. Fanstories sind eine feine Sache, habe selbst etwas aus dem Star-Trek-Universum verfasst. Darf man Deine Geschichte einmal lesen?

Herzliche Grüsse

Daniela

 

Gisela Hertel
E-Mail
08.07.09
20:47 Uhr

Als Kind habe ich alle Baende mit Begeisterung gelesen. Heute lebe ich in Singapur, und freue mich auf meine Neffen, die in diesem August zum ersten Mal nach Asien kommen, und sich hoffentlich ueber "Befehl des Radscha" freuen. Ich hoffe, dass die Abenteuer von Ubique Terrarum trotz iPod, Internet und Spielkonsole es trotzdem schaffen, die heutige Jugend zu faszinieren...

 

Dr. Rudi P.

05.04.09
18:04 Uhr

Habe gestern so von ungefähr "In den Klausen des Ungenannten" aus dem hinteren Regal gezogen, in einem Zug ausgelesen - und die zauberhafte Welt von Chef, GG und Tschandru-Singh stieg wieder auf. Ein Klassiker, nach wie vor!!!

 

Susanne
E-Mail
27.03.09
17:29 Uhr

Auch mich haben die Bücher ein Leben lang begleitet. Ich habe immer wieder versucht, sie in die Hände zu kriegen. Als ich durch Zufall auf die Neuerscheinungen im Internet gestoßen bin, konnte ich es kaum glauben. Kaum hatte ich Band 1 verschlungen, ging mit mir die Fantasie durch als hätte mich der Blitz getroffen: Ich konnte nicht anders und fing an zu schreiben. Zuerst nur ein paar Seiten mit GG, dem Chef, dem Grafen. Doch die Figuren entwickelten eine faszinierende Eigendynamik, bekamen u.a. andere Namen. Mit einer Ausdauer, die ich bei mir nicht für möglich gehalten habe, ist daraus ein über 400 Seiten langer Roman geworden, der sich in Neapel im Jahre 2006 abspielt. Mein persönlicher 11-ter Band. Wie gerne hätte ich das Herrn Kranz erzählt! Wie gerne hätte ich ihm für seine wunderbaren Bücher gedankt, die es schaffen (geschafft haben),in vielen Menschen etwas Positives zu bewirken.

 

peng
E-Mail
21.02.09
10:51 Uhr

Nun ist bereits der 7. Band erschienen und ich hege die Hoffnung, dass ich Band 10 noch erleben darf. Kompliment und Danke an den Herausgeber!

 

Thedor

19.01.09
12:52 Uhr

Ich habe alla Bücher gelesen und finde UT sehr schön.

 

Rosmarin

29.12.08
21:11 Uhr

Befehl des Radscha ist da!

Mein Lieblingsbuch der Reihe!

 

Erna
E-Mail
02.12.08
09:12 Uhr

Wie schön! Als ich vor einigen Jahren nach den Kranz-Bänden recherchierte, sah es ja noch ziemlich finster aus. Umso begeisterter bin ich nun, da ich eher zufällig die Suche wieder aufnahm und das Angebot entdeckte. Ich habe auch die klassische UT-Fan-Karriere durchlaufen, bin inzwischen 58, habe keine Kinder, die ich mit den UT-Abenteuern beglücken könnte - aber meine Jugendfreundin bekommt von mir zu Weihnachten Band 1 (sie wird ausflippen), und ich schenke mir (und meinem nicht kranzkundigen Mann) die Bände, die lieferbar sind. Seit über 40 Jahren habe ich keines der Bücher mehr in der Hand gehabt, doch viele Zitate gehören immer noch zu meinem aktiven Wortschatz. Die Geschichten förderten meine Reiselust und sensibilisierten mich früh für die Probleme auf unserem Planeten. Ist doch super, dass die Lektüre bei so vielen Leuten so viel freigesetzt hat!

Liebe Grüße an alle UTarianer!
Erna


UT-Team
E-Mail
04.08.08
22:47 Uhr

Ja das wäre eine Sensation, wenn ein noch unbekannter Band der Reihe auftauchen würde. Aber leider können wir da allen UT-Fans wenig Hoffung machen Der Nachlass von HK ist sehr überschaubar und birgt keine ungelesenen Papiere. Seine letzte Wohnung wurde schon vor über 30 Jahren geräumt, so dass auch keine Hoffnung besteht, im letzten Winkel eines Dachbodens noch ein unbekanntes Manuskript zu entdecken - aber wer weiß, ursprünglich sollte die Reihe ja aus 12 Bänden bestehen. Vielleicht rückt das geheime Archiv der Gesellschaft jetzt - 50 Jahre nach ihrer Entstehung - auch noch die letzten Reiseberichte heraus...

@Kurt:
Leider wissen wir auch nicht, wieviele und welche Bände auf Schwedisch erschienen sind.

Euer UT-Team

 

Stefan Suhr
E-Mail
04.08.08
02:36 Uhr

Liebe UT-Fans !
Eine (verdammt)interessante Nachricht : in einer uralten Ausgabe (einem Doppelband) fand sich als Vorankündigung ein weiterer Band. "An den Feuern der australischen Schamanen" (o.ä) !!!
Leider ist mir das Buch verloren gegangen. Wer weiss was darüber? Giebt es hier einen verlorenen
Band? Sollte er nicht vielleicht endlich mal auftauchen?
Wär toll, oder?

 

Theo Becker
E-Mail
20.07.08
11:15 Uhr

Hallo Leute,

ich finde es ganz große Klasse dass Ihr die Kranzband-Bücher neu auflegt. Als Kind konnte ich mir die Bücher nicht leisten, sondern lediglich mal ausleihen. Später habe ich, soweit erhältlich, mir die Bücher gekauft.
Jetzt habe ich durch die Neuauflage endlich die Gelegenheit meine Sammlung zu vervollständigen.

Danke.

 

Kurt
E-Mail
23.05.08
12:02 Uhr

Hallo UT-Team,

ich finde es ganz super, dass es die UT-Bücher wieder gibt. Da die Botschaft der einzelnen Abenteuer zeitlos und wichtig ist, hoffe ich, dass die Bücher nicht nur von uns "Altfans" gelesen werden. Da ich auch die Übersetzungen sammle, hätte ich gerne gewußt, welche Bände ins Schwedische übersetzt wurden?

Liebe Grüße Kurt

 

UT-Team
E-Mail
22.03.08
19:36 Uhr

Ostern 2008 - eisiger Wind treibt Schneeflocken am Fenster vorbei. Das Thermometer sinkt kontinuierlich... Was liegt da näher, als sich mit dem Chef, GG, dem Grafen und allen anderen nach Grönland zu begeben. Genau das haben wir getan und in diesen Tagen die Arbeit am 5. Band „Flucht zu den Eishai-Jägern“ beendet! Er wird schätzungsweise ab Mitte April im Buchhandel sein (ISBN 978-3-8370-1769-4). Wenn dann der Frühling vielleicht doch noch Einzug hält, können sich alle UT-Fans Frost, Eis und Sturm auf diesem Weg nach Hause holen.

Viel Spaß dabei wünscht
Euer UT-Team

 

UT-Team
E-Mail
29.02.08
21:53 Uhr

@Lasse und alle anderen!
An Band 5 wird schon gearbeitet und wir versprechen, dass es nicht wieder so lange dauert, wie bei letzten Band. Demnächst Genaueres über den Erscheinungstermin an dieser Stelle.
Euer UT-Team

 

Lasse

27.02.08
11:01 Uhr

Vielen Dank für die Neuauflagen. Leider habe ich die bisherigen Folgen viel zu schnell verschlungen und brauche dringend Nachschub!!! Wird es mit den weiteren Bänden bald weitergehen? Bittebittebitte

 

UT-Team
E-Mail
13.12.07
00:11 Uhr

Es ist geschafft! Gestern konnten wir die fertige Druckdatei für Band 4 an den Verlag übermitteln. Das Buch wird in den nächsten Tagen, allerspätestens Anfang Januar 2008, in den Buchläden und den Online-Shops verfügbar sein. Liebe UT-Fans, es tut uns leid, dass Ihr so lange auf dieses Buch warten mustet, doch vielleicht ist der Spaß beim Lesen dann um so größer.

Euer UT-Team

 

lars

03.12.07
13:03 Uhr

Yeah yeah yeah!!!

Das sind doch tolle Nachrichten. Dann kann man sich ja tatsächlich dieses Jahr auch noch auf etwas NACH Weihnachten freuen ;)

 

UT-Team
E-Mail
01.12.07
23:31 Uhr

Liebe UT-Fans,
ja, es gibt die gute Nachricht. Die Arbeit am 4. Band ist fast abgeschlossen. Vor Weihnachten schaffen wir es leider nicht mehr, die Bücher im Handel verfügbar zu machen, aber gleich Anfang nächsten Jahres. Die lange Wartezeit hatte wirklich nichts mit den Produktionsbedingungen in Deutschland zu tun und wie der Text nach einer Umsetzung in die neue chinesische Rechtschreibung aussähe, stellen wir uns lieber nicht vor...aber vielen Dank für die gut gemeinten Tipps.

Euer UT-Team


UT-Team
E-Mail
05.02.04
22:04 Uhr

Liebe UT-Fans,
endlich ist es geschafft! Vor ein paar Tagen konnten wir das Muster des zweiten Bandes "Im Dschungel abgestürzt" (ISBN 3-8334-0779-4) zur Veröffentlichung freigeben. In ca. zwei Wochen sollte er im Buchhandel erhältlich sein. Falls Euer Buchhändler ihn dann noch nicht findet, kann es sein, dass er ein veraltetes "Verzeichnis Lieferbarer Bücher" verwendet. Auch sollte man ausdrücklich darauf hinweisen, dass das Buch über den Grosshändler "Libri" zu beziehen ist.
Wir wünschen Euch allen viel Spaß im brasilianischen Urwald und machen uns dann an Band 3...
Euer UT-Team

 

Peter
E-Mail
02.02.04
19:19 Uhr

Vor ca. 20 Jahren habe ich von einem älteren Freund die Bücher ausgeliehen und sie allesamt verschlungen. Im Laufe der letzten paar Jahre habe ich auf Flohmärkten und bei ebay meine eigene Sammlung vervollständigt (teils in sehr schlechten Zustand, aber vollständig und lesbar). Wieviel Zeit und Geld hätte ich mir sparen können, wenn ich gewußt hätte, daß sie neu aufgelegt werden!!!
Andererseits beginnt meine Tochter nun mit dem Lesen und da kann ich ihr diese Abenteuer bald nicht mehr vorenthalten. So werde ich also auch die Neuauflage kaufen - für meine Tochter. Dafür bleiben mir die alten, verstaubten, muffigen, vergilbten Bücher - aber ich mag das!

 

Bernhard Kremer
E-Mail
17.01.04
10:35 Uhr

Nach meinem ersten Posting am 24.12.03 habe ich nochmals auf der Seite nachgeschaut und mich gefreut, dass es offensichtlich doch viele ehemalige Leser von UT gibt, denen es genauso geht wie mir: die Bände waren ein "Wegbegleiter" in einer medial noch nicht so überfrachteten Zeit und lenkten schon damals doch den Blick über die Grenzen ! --- Wer weiß noch, was die Bände Ende der Fünfziger-Jahre kosteten ? ich meine , mich noch an ca DM 5,80 , dann gestiegen auf DM 6,30 zu erinnen ?? Hat jemand noch ein gutes Gedächtnis ??

 

UT-Team
E-Mail
15.01.04
21:26 Uhr

Liebe UT-Fans,
die Arbeit am Manuskript von Band 2 ist abgeschlossen und wir warten zur Zeit auf die Zuteilung einer ISBN-Nummer. Sobald diese da ist, geht das Buch in den Druck. Nach der Erfahrung mit Band 1 dauert es dann noch ca. drei Wochen, bis es bei Amazon und in allen anderen Buchläden verfügbar ist. Sorry - aber es hat nun doch alles etwas länger gedauert, als versprochen. Aber Eure Nachfragen sind ein wertvoller Ansporn bei der Arbeit an der Neuherausgabe. Also bitte bleibt uns weiterhin so im Nacken sitzen .
Zu Katharinas Frage nach einer umfassenden Biografie von Herbert Kranz: Das Buch von Dr. Uli Otto "Auf den Spuren von Ubique-Terrarum" (ISBN 3-934983-04-9, kernverlag, regensburg, www.kernverlag.de)enthält neben vielen Interessanten Informationen rund um UT einen ausführlichen Lebenslauf.
Euer UT-Team

 

Monika Röhner
E-Mail
14.01.04
20:20 Uhr

Liebes UT-Team,
letztes Jahr habe ich diese Seite entdeckt und begeistert festgestellt, daß die UT-Reihe wieder aufgelegt wird. In den 70ern habe ich (Jahrgang 62) die Bücher verschlungen, aber nie eines besessen, da ich sie aus unserer Schulbibliothek ausgeliehen hatte. Nun bin ich inzwischen stolzer Besitzer von Band 1 und warte auf "Im Dschungel abgestürzt". Das soll laut Eurer Seite im Januar herauskommen aber eben hab' ich zum x-ten Mal bei Amazon geschaut und die haben's noch immer noch nicht!? Hat sich da was verzögert oder kann man die Bücher villeicht auch bei Euch direkt ordern?
Vielen Dank
Monika Röhner

 

Claudia
E-Mail
12.01.04
12:12 Uhr

Das ist ja wunderbar!!
Ich gehör(t)e zur Fangemeinde von u.t., habe die Bücher aber nie besessen sondern immer in der Stadtbibilothek Duisburg ausleihen müssen. Jetzt wohne ich 580 km weit von der Quelle weg. Freue mich schon auf die Wiederbegegnung mit dem Chef, GG, dem Grafen, Neunauge, Plumpudding, Figur und Tschandru-Singh

 

Artur
E-Mail
11.01.04
22:55 Uhr

Schön, diese Seiten gefunden zu haben. In den vergangenen Jahren immer mal wieder in den Buchläden nachgefragt, kannte niemand den Autoren Herbert Kranz. In meiner Kindheit habe ich die Bände verschlungen, sie haben in meiner Entwicklung sicher ein Rolle gespielt, sonst hätte ich, Jahrgang 1950, mich nicht so oft daran erinnert. Da ich arm war, konnte ich sie mir damals nicht leisten, sondern nur ausleihen. Die Stadtbücherei hatte die Bände, und der Zugang erfolgte durch den Tipp des fürsorglichen Rektors meiner Volksschule, der zugleich, mit seiner Frau, ehrenamtlich und alleine am Abend die Bücherei betreute. Schön, daß die Bücher nun wieder erhältlich sind.
Schön, daß es meinen Rektor gab.

 

Katharina Dobrick
E-Mail
08.01.04
13:34 Uhr

Ich bin begeistert! Vor etwa sechs Jahren (ich war elf) hat meine Großmutter angefangen mir zu Geburtstagen und Weihnachten usw. nach und nach die UT-Reihe auf Kassette vor zu lesen. Und ich habe die Geschichten geliebt. Leider fehlten 2 Bände in der Sammlung meiner Großmutter. Ich konnte sie nirgends auftreiben, habe sogar dem Herder-Verlag geschrieben und dort angerufen. Doch da habe ich nur die Auskunft bekommen, dass sie Bände nicht mehr gedruckt würden, weil sie nationalsozialistisch seien. Ich war empört. UT ist ja wohl alles andere als nationalsozialistisch!! (oder haben die da was verwechselt?)
Jedenfalls kann ich jetzt kaum erwarten die Bände zu lesen und an meine Babysitterkinder weiter zu schenken.
Ich wünsche euch viel Erfolg!!
PS: Gibt es irgendwo eine umfassende Biographie von Herbert Kranz? Die suche ich nämlich auch schon seit Jahren.

 

Dr. Markus J. Schneider
E-Mail
03.01.04
20:22 Uhr

Als ich die UBIQUE TERRARUM home page fand, war mein Freudenschrei im ganzen Haus zu hören. Nur IM DJUNGEL ABGESTÜRZT hatte ich vor ein paar Jahren für 4 DM erstehen können. TOD IN DER SKELETTSCHLUCHT (für meine begeisterte Tochter von 13) kostete mich bereits 100 EUR bei Ebay!! Jetzt war ich wieder bereit, für ihren Geburstag tief in die Tasche zu greifen.. und da finde ich die (schon nicht mehr erhoffte) Ankuendigung, alle 10 Bände neu aufzulegen... (Selbstverständlich werde ich sie selbst auch noch einmal lesen). Wunderbar! Viel Erfolg und ... vielen Dank.